Alle Infos um adressierte Karten richtig zu bestellen

Pünktlich zum Versand der Weihnachtskarten bietet die Printzessin ein neues Produkt an: Adressierte Karten, die sogar direkt vom Druckschloss versendet werden können. Die Bestellung und Adressaufbereitung beinhaltet einige kleine Stolpersteine, ist aber trotzdem keine Hexerei.

1_Vorlagen_NL

Wenn du deine Postkarten, Eventeinladungen oder Weihnachtsgrüsse an viele verschiedene Adressen versenden möchtest, gibt’s manuell ordentlich was zu tun. Bei der Printzessin kannst du dies aber nun ganz einfach automatisch machen lassen. Du brauchst dazu nur ein PDF deiner Karte und eine sauber aufgebaute Excel-Datei mit allen Adressen. 

 

Falls bei dir aber weitere Fragen auftauchen, findest du alle Detailinformationen und zusätzlichen «Good-to-Knows» zum Bestellen von adressierten Karten hier zum Nachlesen:

 

Gestaltung

Bei der Gestaltung deines Versands gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden müssen: 

  • Irgendwo auf deinem Produkt muss eine Absenderadresse vorhanden sein, damit die Post unzustellbare Sendungen retournieren kann.
  • Du kannst der Printzessin Angaben zur Schriftart der Adressierung mitgeben, falls du möchtest. Allerdings dürfen nur serifenlose Schriften verwendet werden.
  • Auf jeder Postsendung muss entweder eine Briefmarke oder ein Frankaturvermerk drauf sein. Angaben zur Gestaltung des Frankaturvermerks findest du im Factsheet der Post.
  • Bei der Gestaltung müssen die jeweiligen «Zonen» (Frankierzone, Codierzeile, usw.) der Post beachtet werden.

Du findest die Angaben zu den «Zonen» der Post im jeweiligen Datenblatt (zum Download bei der Formatwahl im Bestellvorgang). Achtung: Die Post kann saftige Aufpreise verrechnen, falls z.B. die Codierzone bereits mit deiner Gestaltung bedruckt ist.

 

Aufbereitung der Adressen

  • Eine Adresse sollte mindestens drei maximal 6 Adresszeilen haben.
  • Leerschläge und Steuerzeichen (Tabulator, Zeilenumbruch, usw.) müssen vermieden werden. Per «Suchen und ersetzen» können im Excel solche unerwünschten Zeichen gefunden werden.
  • Sendungen ins Ausland werden von uns nicht versendet.

Eine postalisch korrekte Adresse enthält:

  • Vollständig ausgeschriebene Empfängerangaben
  • Zweitunterste Zeile: Strassennamen und Hausnummer bzw. bei Postfachadressen zwingend den Begriff «Postfach»
  • Unterste Zeile: Postleitzahl und Ortsnamen

Wir empfehlen dir, unsere Excel-Mustervorlage für deine Adressdaten zu Nutzen. Der richtige Feldnamen und die entsprechende Spaltenreihenfolge sind die Basis eines erfolgreichen Versands.

 

Versand

Es gibt drei Varianten, wie man Adressierte Karten aufgeben kann:

  • A-Post, ein Arbeitstag, 1 Fr. pro Exemplar
  • B-Post Einzelversand, zwei oder drei Arbeitstage, 85 Rappen pro Exemplar
  • B-Post Massenversand (ab 350 Adressen), fünf bis sechs Arbeitstage, 47 Rappen pro Exemplar 

Die Postaufgabe übernehmen wir gerne für dich – beachte, dass du dann eine Portorechnung der Post erhältst. Dafür brauchen wir eine Rechnungs-Referenznummer der Post. Falls du noch keine solche Nummer hast, melde dich beim Postschalter. Dort wird dir weitergeholfen. Wählst du die Postaufgabe durch dich, so senden wir dir die Karten adressiert und frankiert zu.

 

Bestellung und Datenupload

Adressierte Karten kannst du hier bestellen. Beim nächsten Schritt, dem Datenupload, kannst du dein PDF und deine Excel-Datei hochladen.Vergiss nicht, uns deine gewünschten Parameter bei der Bestellung in den Bestellkommentar zu schreiben:

  • Versandart
  • Adresse für Retoursendungen
  • Versand durch die Printzessin oder durch dich?
  • Referenznummer der Post (falls die Printzessin deine Post versendet)
  • Angaben zur Schriftart, falls erwünscht
  • Sonstige Informationen

 

Habe ich etwas vergessen oder hast du einen Beitrag zum Thema? Ich freue mich über eine Mail an simon@printzessin.ch oder einen Kommentar unter dem Blogpost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.