Wie mache ich aus meinem Word-Dokument ein druckfähiges PDF?

Ha! Das ist einfach. Ich drücke auf den PDF-machen-Button, dann habe ich ein PDF. Ja, schon. Aber PDF ist leider nicht gleich PDF.

Wenn du eine Druckvorlage erstellst, z.B. für einen Flyer, gibt es drei wichtige Punkte zu beachten: Format, Beschnitt und Farbe.

Format

Bitte schaue genau darauf, welches Format du für deinen Flyer wählst. Es ist wichtig, dass deine Druckvorlage das gleiche Format hat wie dein gewünschtes Druckgut. Wenn du also einen Flyer A4 bestellst, sollte deine Druckvorlage A4 sein. Wenn du ein A6 schickst, müssen wir es vergrössern, wodurch die Qualität schlechter wird.
Wenn du Text ganz nahe am Rand platzierst, kann es sein, dass dieser abgeschnitten wird. Um sicher zu sein, dass das nicht passiert, musst du mindestens 5 mm Abstand zum Papierrand einhalten.

Beschnitt

Wenn dein Flyer gedruckt ist, gehts weiter zur Schneidmaschine. Dort wird das Papier stapelweise geschnitten. Dabei ist der «Beschnitt» wichtig. Soll deine Hintergrundfarbe bis ganz an den Rand des Flyers gehen, dann muss die Farbe über den Papierrand «hinauslaufen». Zwei Millimeter reichen aus – das verhindert, dass es unschöne weisse Kanten gibt. Das gilt auch für Bilder.
Dein Dokument sollte also auf allen vier Seiten 2 mm grösser sein.

Farbe

Wenn du deine Druckvorlage in Word oder PowerPoint erstellst, sind deine Farben in RGB. Zum Drucken verwenden die Hofdiener aber den Farbraum CMYK. (Was mag das sein? Die Erklärung findest du hier.) Wir sind froh, wenn du deine Daten in CMYK anlieferst. Wenn es dir nicht möglich ist, wandeln wir die Farben hier in unserem Schloss um, das ist kein Problem. Dabei kann es jedoch zu Farbverschiebungen kommen. Sind die Unterschiede gross, werden wir dich kontaktieren, falls die Zeit es zulässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.