Offset- vs. Digitaldruck – was ist genau der Unterschied?

Je nach Produkt, Auflage oder Papier kommt hinter den Schlossmauern der Printzessin ein anderes Druckverfahren zum Einsatz. Doch worin unterscheidet sich denn eigentlich der Digital- vom Offsetdruck?

Offsetdruckmaschine printzessin.ch

Immer wieder fragen uns Kunden, was denn genau der Unterschied zwischen Digital- und Offsetdruck sei. Um diese Frage zu beantworten, widme ich diesem Thema jetzt ein Blogpost.

Eine andere Technik

Ganz klar ist es einmal die Technik bzw. das Verfahren, welches sich grundlegend voneinander unterscheidet. Beim Digitaldruck werden die Daten direkt auf der Digitaldruckmaschine verarbeitet. Von da wird das Papier in einem Arbeitsschritt mit Hilfe von Lasertechnologie, Ladung und Entladung auf das Papier gebracht.
Das Offsetdruckverfahren ist um einiges komplexer und wird dem indirekten Druckverfahren zugeteilt, da die Farbe nicht direkt auf das Papier gedruckt wird, sondern zuerst durch dutzende von Walzen auf die sogenannte Druckplatte, von der Druckplatte auf den Gummituchzylinder und vom Gummituchzylinder auf das Papier übertragen wird. Es muss vorgängig für jede Druckfarbe (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz) eine Druckplatte belichtet werden. Diese wird vom Drucktechnologen in die Druckmaschine eingespannt und erst dann kann mit dem Druckvorgang begonnen werden. Das Offsetdruckverfahren basiert übrigens auf dem chemischen Prinzip, dass sich Farbe und Wasser abstossen. Näher gehe ich jetzt aber nicht auf die Technik ein. Wichtig ist: Digital- und Offsetdruck sind zwei komplett verschiedene Druckverfahren.

Die Auflage bestimmt das Druckverfahren

Offsetdruck vs. Digitaldruck

Bei printzessin.ch richtet sich das Druckverfahren nach der Auflage. Es macht keinen Sinn, dass geringe Auflagen im aufwendigen Offsetdruckverfahren produziert werden. Alleine der Aufwand fürs Einrichten der Maschine würde sich für eine geringe Stückzahl nicht rechnen. Daher setzen wir bei tiefen Auflagen das Digitaldruckverfahren ein, wo die Einrichtezeit deutlich geringer ist und die Druckdaten direkt auf die Maschine geschickt werden, ohne dass vorher Druckplatten belichtet werden müssen. Bei uns kommt beim Digitaldruck übrigens eine Xerox Colour Press 1000 zum Einsatz. Bei höheren Auflagen (in der Regel ab 500 Exemplaren) produzieren wir die Druckaufträge im Offsetdruck. Denn wenn die Maschine einmal läuft, so werden in einer Minute bis zu 250 Papierbogen beidseitig bedruckt. Zudem können im Offsetdruckverfahren mehrere Druckaufträge (bspw. Flyer) auf ein und demselben Papierbogen platziert werden. Denn dieser ist sage und schreibe 74 x 106 cm gross. Im Digitaldruck ist das Papierformat mit 33 x 48,8 cm deutlich kleiner und jeder Auftrag wird einzeln produziert.

Vor- und Nachteile der beiden Druckverfahren

Die beste Qualität liefert sicher nach wie vor das Offsetdruckverfahren. Es zeichnet sich durch gestochen scharfe Kanten sowie einen sehr feinen Raster aus, der von blossem Auge kaum mehr erkennbar ist. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Digitaldruck ist die Möglichkeit, Sonderfarben wie Pantone drucken zu können. Im Digitaldruck ist dies leider bei uns nicht möglich, da werden alle Farben mit den vier Grundfarben gedruckt.

Der Digitaldruck hat in den letzten Jahren aber qualitativ deutlich zugelegt und durch seine Flexibilität an Bedeutung gewonnen. Der Laie wird sehr Mühe haben, den Unterschied von Offset- und Digitaldruck zu erkennen. Der grosse Vorteil des Digitaldrucks ist die kurze Einrichtezeit, was schnellere Lieferzeiten ermöglicht. Dadurch, dass das Belichten von Druckplatten entfällt, kann ein Druckauftrag innert sehr kurzer Zeit produziert werden. Daher wird bei unseren Expressdrucksachen immer auf den Digitaldruck zurückgegriffen. Beim Digitaldruck ist das Druckbild im Vergleich zum Offsetdruck viel glänzender, egal welches Papier bedruckt wird. Bei einem matten Papier glänzt die Druckfarbe auf dem Druckgut. Wenn dies bei der Gestaltung berücksichtigt wird, kann dies wiederum aber einen spannenden Effekt bewirken.

So, jetzt seid ihr bestens informiert und dürft euch schon beinahe als Druckprofis bezeichnen. Solltet ihr trotzdem noch konkrete Fragen haben, so schreibt es ganz einfach in die Kommentare.

8 Gedanken zu “Offset- vs. Digitaldruck – was ist genau der Unterschied?

  1. fIch bin ein wahrer Digitaldruck Fan. Dieses Verfahren lässt und günstig und billig Flyer, Visitenkarten, Broschüren und Plakate drucken. Ebenso wurden dadurch viele Drucksachen billig. Der Druck erfolgt zudem viel schneller als bei einem Offset-Druck.

  2. Du hast in all deinen Punkten vollkommen recht und ich habe auch Sachen gelesen,über die ich mir noch nicht im Klaren war.
    Jedoch wüsste ich gerne auf welchen Druck man zurückgreift,wenn man etwas einfachere Prospekte in Auftrag geben will?

    • Das kann man leider nicht pauschal beantworten. Der Entscheid für ein entsprechendes Druckverfahren hängt immer von verschiedenen Faktoren wie bspw. Farbigkeit, Papier, Auflagenhöhe, Qualitätsansprüche usw. ab. Es kommt also immer auf das Endprodukt an. Je nach Produkt macht dieses oder jenes Druckverfahren Sinn. Ich hoffe, dass ich dir mit dieser Antwort weiterhelfen konnte.

  3. Danke viel mal für den umfangreichen Text, er hat mir wirklich sehr weitergeholfen.

    ich muss im Geschäft eine kleine Arbeit über den Offsetdruck und Digitaldruck schreiben.

    ich muss einen Kostenbeispiel erstellen, habe aber leider keine Anhaltspunkte.

    Wieso wird der Offsetdruck bei grösserer Auflage teurer als der Digitaldruck?
    Je höher die Auflage desto höher der Preis. Dann steigt der Preis gleich viel, oder habe ich da eine komplett falsche Vorstellung?

    • Hallo Kevin. Erst einmal herzlichen Dank für die positive Rückmeldung. Es freut mich, wenn dir der Blogpost weitergeholfen hat.

      Wie kommst du darauf, dass der Offsetdruck bei hohen Auflagen teurer wird? Das stimmt so nicht. Es ist eher umgekehrt: Je höher die Auflage, desto tiefer der Einzelpreis.

      Beispiel (Preise sind erfunden):
      Bestellst du im Digidruck 100 Flyer für CHF 100.–, so kostet dich das Einzelstück CHF 1.–.
      Bestellst du im Offsetdruck 1000 Flyer für CHF 200.–, so kostet dich das Einzelstück CHF 0.2.–.

      Alles klar? Konnte ich deine Frage beantworten?

  4. Hallo! Vielen Dank für die tolle Erklärung!

    Ich möchte Einladungen auf Büttenpapier drucken lassen. Nun wurde mir empfohlen dafür das Offset Verfahren zu wählen- der Kostenvoranschlag ist entsprechend hoch… Du meintest, dass der Laie den Unterschied kaum bemerken wird- gilt das auch bei Büttenpapier? Angedacht ist ein dunkles blau, dunkles rot oder ein helles grau… Ist der Glanz von dem du am Ende des Artikels gesprochen hast von einem Laien auch eher nicht zu erkennen?

    Vielen Dank im Voraus!
    Beste Grüße
    Victoria

  5. Hallo,

    wenn ich für Offset Druck nur 2,6 MB zur Verfügung habe, also 1.500 Pixel Breite kann ichs vom Rechner her nur in 10 Zentimeter drucken. Wenn ich also jetzt einen optimalen Digitalausdruck mache und fotografiere den in einer hohen Auflösung ab…., kann ich dann doch in den Offsetdruck mit einer höheren AUflösung gehen?
    viele Grüße
    Helga Dorst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.